#28 | Architektur in Frankfurt (Main)

Liebe Leute,

mit meinem ältesten Schulfreund, mit dem ich noch im Kontakt bin, habe ich mich für ein Wochenende in Frankfurt (am Main) getroffen. Weil Frankfurt in der Mitte unserer Wohnorte liegt hat keiner von uns beiden sehr weit zu fahren. Und für beide gibt es neue Dinge zu entdecken, neue Restaurants zum Essen und Reden, neue Bars für den Drink danach. Und natürlich neue Eindrücke, die fotografisch festgehalten werden wollten. Zwar war das Wochenende v.a. zum Treffen-und-Reden gedacht - aber ich hatte Glück und mein Freund (der selber kein Hobby-Fotograf ist) fand es interessant mit mir loszuziehen und einige besondere Blicke auf Frankfurts Hochhäuser zu werfen.



So sind wir doch so einige Kilometer durch die Straßen gelaufen. Nicht alles, was ich mir vorher ausgeguckt hatte, war vor Ort dann auch zugänglich/sehenswert/fotografisch interessant.



Herausgekomemn sind dennoch ein paar schöne Architektur-Bilder, die ich hier zeigen möchte. Für die Unschärfe des Skyline-Bildes zeichnet übigens das Sturmtief "Eberhard" verantwortlich: Auf der Brücke wehte der Sturm so stark, dass die Kamera bei der Langzeitbelichtung trotz schwerem Fotorucksack am Stativ nie ganz wackelfrei stand. Und ich bin sehr froh, dass mir nicht Kamera und Stativ noch in den Main gepustet wurden.

Lieber Holger, es war ein schönes Wochenende, gerne wieder, gerne bei weniger Wind ;-)

- - -


Alle Bilder wurden mit einer Nikon D7500 aufgenommen. Als Objektive dienten das AF-S DX Nikkor 10-24 mm 1:3,5-4,5 G ED sowie für die Detailaufnahme das Tamron SP70-200 f2,8 Di VC USD G2.



© LICHTundNICHT