#84 | Reflections

Ein #Spiegel in der Fotografie ist ein nicht selten verwendetes Accessoire. Er ist ein einfaches Mittel, die Perspektive des Betrachters zu ändern, den Blick umzulenken, Dinge sichtbar zu machen, die - aus dieser Perspektive - sonst unsichtbar bleiben würden.

Häufig sieht man Bilder, in denen sich ein Mensch im Spiegel betrachtet, der Fotograf steht dahinter, auf dem Bild ist die Person also sowohl von hinten als auch - im Spiegel - von vorne zu sehen. Natürlich geht das auch andersherum. Daher wird der Spiegel sicher gerne in der #Akt-Fotografie eingesetzt, bietet es doch die Möglichkeit, Gesicht, Oberkörper und Po des Models gleichzeitig zu zeigen.

Oder der Spiegel dient dazu, Sonnenlicht auf den Körper oder das Gesicht umzulenken. Manchmal steht der Spiegel einfach so in der Landschaft und holt einen anderen Seheindruck in die aktuelle Perspektive. Z.B. wird von höherer Perspektive der Boden, die Erde fotografiert - un der Spiegel holt den Himmel ins Gras.


Ich habe bei meinem shooting mit Anna den Spiegel anders benutzt: liegend auf einem Tisch und das Model davor sitzend, so dass sie horizontal gespiegelt wird. Ich mag die Wirkung, wenn Gesicht oder Oberkörper nach unten hin gespiegelt werden. Habe ich dies zuletzt in eher dunkler Bildsprache gemacht (siehe #67 | Spiegelbilder), so habe ich das Konzept bei meinem shooting mit der sehr angenehmen Anna in den highkey-look übertragen.




Das Fotografieren mit Spiegel bedeutet aber auch einige Schwierigkeiten zu bedenke und beherrschen: Denn es passiert schnell, dass Dinge im Spiegel zu sehen sind, die nicht auf das Bild sollen. Jeder, der schon einmal in einem Studio fotografiert hat weiß, wie chaotisch und unfotogen der Raum in der Regel rechts, links und hinter dem fotografierten Ausschnitt aussieht (oder ist das nur in meinem #Heimstudio so?). Auch eine kleinere Änderung der Position des Fotografen reicht und schon ist das Model abgeschnitten, das Fenster, die Gardinen- oder Stativ-Stange zu sehen. Hier könnte es helfen, die Kamera auf ein Stativ zu montieren. Das werde ich wohl beim nächsten Spiegel-shooting mal ausprobieren. Bislang nutze ich für meine Menschen-Fotografie kein Stativ.


- - -


Alle Bilder wurden mit meiner Nikon Z6II und dem Nikkor f1.8 50 mm bei #availablelight in meinem #heimstudio aufgenommen.