#26 | Alle Jahre wieder...

 

 

Alle Jahre wieder, sobald es auf den Höhen des Schwarzwaldes schneit, zieht es mich hoch in den Schnee. Hinauf auf den Schauinsland. Zu den urigen Bäumen, Windbuchen genannt.

 

Windbuchen

 

Oder Wetterbuchen. Oder Windflüchter. Egal wie man sie nennt: sie sind einfach wunderbar anzuschauen. Und sehr gerne bin ich dort zum Fotografieren, wenn das Wetter nicht sehr einladend ist: denn bei Schneegestöber und nebligem Wetter betätigt sich die Natur als Künstler: die gezuckerten Bäume werden dann praktisch von der Umgebung isoliert, sind quasi freigestellt.

 

 

 

Die Natur als Künstler

 

Da bedarf es dann keiner starken Nachbearbeitung am PC mehr: Belichtung anpassen, s/w-Konvertierung, Weiß- und Schwarzpunkt justiert - et voilà.

 

 

 

Allerdings: Neuschnee braucht es schon, denn sonst ist der Boden völlig unfotogen zertrampelt. Und frei muss man an dem Tag auch noch haben. Aber wenn das alles zusammenkommt, könnte es sein,  dass ihr mich dort in aller Frühe seht. Ich bin der mit der Kamera in den eisigen Fingern!

 

---

 

Alle Bilder wurde mit einer Nikon D7500 und dem Nikkor AF-S DX 10-24 mm f3,5-4,5G ED freihand aufgenommen.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© LICHTundNICHT