In Rastatt fand das 25. tête-à-tête-Festival statt, das größte internationale Straßentheaterfestival in Deutschland. Es findet nur alle 2 Jahre statt und zeigt Artisten aus ganz Europa. Die ganze Stadt wird zur Bühne; Artistik, Tanz, Performance. Und das kostenfrei in den Straßen, auf den Plätzen und in den Parks der Stadt!

 

Die Stadt als Bühne

 

Die Künstler und ihre Darbietungen waren eine bunte (und kuratierte!) Mischung aus etablierten und neuen Künslern, preisgekrönten Inszenierungen und und neuen Produktionen. Und diese Mischung machte – gepaart mit dem sommerlichen, zum Flanieren einladenden Wetter in diesem Jahr – das ganz besondere Festival-Flair aus.

 

 

 

Ich wollte unbedingt Shiva Grings sehen, von dem ich schon viel gehört hatte, ihn aber leider noch nie hatte live habe performen sehen. Shiva zeigt Straßentheater pur: witzig, skurril und immer die jeweilige location einbeziehend. Hierzu improvisiert er meisterhaft und kreiert spontane, urkomische Momente. In wenigen Augenblicken hatte er sein Publikum für sich gewonnen – auch wenn wir ständig damit rechnen mussten, von ihm in die Show einbezogen zu werden! Alle hatten Spaß, ob vom Publikum aus oder als unfreiwillig Mitwirkende. Eine grandiose Show, die ich so schnell nicht vergessen werde.

 

Ich hoffe mit den folgenden Bildern seine Mimik und Komik eingefangen zu haben. Was sie nicht zeigen, sind die vielen Interaktionen mit seinem Publikum, da es seit der Datenschutzgrundverordnung und dem Recht am eigenen Bild mittlerweile mir unmöglich erscheint, solche Bilder zu veröffentlichen. Ich hoffe aber, der eine oder ander Funke springt bei den Bildern über und weckt die Lust, Shiva bei einer nächsten Gelegenheit selber live zu erleben. Ich kann ihn nur wärmstens empfehlen!

 

 

 - - -

alle Bilder wurde mit einer Nikon D5100 und dem Tamron SP 70-200mm f2,8 Di VC USD G2 an einem sonnigen, wolkenlosen Somemrtag gemacht.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© LICHTundNICHT